Donnerstag, 24. März 2016

◄ AUF DER SUCHE NACH DEM FRÜHLING ► Frühlings-Edition



Hallo zusammen!

Heute geht es weiter mit meiner diesjährigen Frühlings-Edition! :)

Ich war in den letzten Tagen viel in der Natur unterwegs und habe dabei viele- meiner Meinung nach sehr schöne- Bilder gemacht, die ich heute gerne mit euch teilen möchte :)

Diese Bilder müssen aber noch gedruckt werden, damit sie einen schönen Platz an meiner Fotowand erhalten.
Solltet ihr in nächster Zeit auch Fotos vom Frühling machen und möchtet diese ausdrucken, hier mein Tipp für euch: der CEWE-Fotoservice macht da wirklich gute Arbeit. Die Fotos haben immer einen sehr schönen Glanz und die Farbintensität ist sehr kräftig. Außerdem geht es schnell und das Preis-Leistungs-Vehältnis

So, jetzt kommen die Fotos!




Zuallererst habe ich mich in den Botanischengarten Düsseldorf begeben.
Dort hoffte ich auf ein buntes Wunder. 

Erster Eindruck: Botanischer Garten sieht aus wie das Wetter- grau!







Das obere Foto habe ich übrigens im ''Afrika''-Haus geschossen.
Leider herrschte dort kein wirkliches Afrika-Klima, sondern 'kuschelige' 5°C- jemand hat die Fenster offen gelassen.









Daraufhin folgte eine kleine Tour entlang des Äquators. 
Dort waren die Temperaturen Gott sei dank etwas tropischer, als im ''Afrika''-Haus. 









Das ist mein Lieblings-Foto <3




Laurus nobilis- wisst ihr wovon ich spreche? - Ich auch nicht. (Habe gerade gegoogelt und bemerkt, dass sich Laurus nobilis garnicht auf die pinken Blümchen, sondern die Pflanze daneben- nämlich den echten Lorbeer- bezieht.)

Nehmt mir meine geringe Kenntnis bitte nicht übel, die einzigen beiden lateinischen Wörter die ich kenne sind meleagris gallopavo (Truthuhn) und citurllus lanatus (Wassermelone). Warum ich außgerechnet diese beiden Wörter kenne, ist eine lange Geschichte, aber vielleicht erzähle ich sie euch mal :)


Und ich glaube hier ist er, der Frühling. Osterglocken- praktisch DIE Blume des Frühlings!


Hier noch eine kleine Recherche zu Ostern:
Warum sind gerade der Hase und das Osterei ein typisches Symbol für Ostern?

An Ostern wird Christus Auferstehung gefeiert. Die Bibel sagt, dass Christus durch seinen Tod am Kreuz den Menschen das Leben nach dem Tod geschenkt hat.                                 Ein Zeichen für Leben waren zur damaligen Zeit Eier, weil jeder Mensch am Anfang seines Lebens eine (befruchtete) Eizelle war. 

Nun zum Osterhasen. Heute ist der Osterhase ein absolutes Oster-Must-Have, man macht sich gar keine Gedanken mehr, was es mit dem Hasen an Ostern eigentlich auf sich hat, doch früher glaubten die Menschen, die Hasen seien zur Osterzeit besonders fruchtbar (was sie möglicherweise auch wirklich sind), also besonders fähig neues Leben in die Welt zu bringen. Der Hase wurde zum Oster-Tier und ist heute kaum noch weg zu denken.






Maja scheint die Geschichte mit dem Osterhasen und dem Osterei wohl nicht wirklich zu interessieren, sie geht lieber mit mir spazieren, oder genießt den Osterhasen in ihrem Futternapf. (Bisschen fies, aber Katzen sind eben keine Vegetarier. Vielleicht erfindet irgendjemand ja irgendwann mal Katzen-Tofu. Oder gibt's das schon?)




Auch im Garten habe ich nach einem schönem Frühlings-Motiv gesucht und wurde- anders als erwartet- fündig! 
Hinter dem kleinen Brunnen, habe ich süße, kleine Krokusse gefunden und natürlich fotografiert!








Seit Montag ist es offiziell: Der Frühling hat begonnen!
Doch hin und wieder, gibt es noch kleine Reste vom diesjährigen ''Winter'' (wäre ja peinlich die vergangene Jahreszeit ohne Anführungszeichen ''Winter'' zu nennen.)










Der Frühling wird seinen Namen hoffentlich besser vertreten, als der vergangene ''Winter''. 

Hoffen wir das Beste! :)



Ein hübsches Pflänzchen, ohne menschliche Hilfe leider nicht wirklich fotogen, da es mit dem Gesicht zum Boden wächst. Für dieses Foto habe ich den heutigen Nachmittag in den Tiefen unseres Vorgartens vebracht. 




Und auch am Waldboden ist schon ein Hauch von Frühling zu sehen!




Diese Fotos habe ich in den letzten beiden Wochen gemacht, also etwa Mitte März 2016. Jetzt kommen zum Vergleich noch Fotos aus dem April des vergangenen Jahres:



Ich schreibe mal etwas wissenschaftlicher: Theoretisch gesehen, ist dieses Foto dem Jahreszyklus nach nur knapp 3 Wochen älter, als die vorherigen Fotos. 

Naja, irgendwie unwahrscheinlich, dass es in 3 Wochen so aussehen wird, zumal man heute beim Rausschauen noch glauben kann, dass es Herbst ist. 
Wie bereits gesagt: Hoffen wir das Beste!




Saftig grünes Gras, sprießende Blätter, blauer Himmel und ein wunderschöner Blumenduft in der Luft!
Ich kann den Frühling kaum noch erwarten :)





So, und das war es jetzt auch!
Ich hoffe, dass der Post euch gefallen hat und wünsche euch allen noch schöne Feiertage!
Oh, die Sonne scheint gerade so schön, ich glaube er wird Zeit, die Fotos ausdrucken zu gehen :)

Liebste Grüße,

eure Julia :)

1 Kommentar:

  1. Tolle Fotos!:) Ich hätte da noch eine Frage an dich, war der Eintritt in den botanischen Garten bei dir kostenlos, oder nicht?
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend,
    Lisa =)

    AntwortenLöschen